Fit for digital learning – Online Seminar

Seminar anfragen Seminar als PDF

Die aktuelle Situation macht Präsenzlernen nahezu unmöglich. Die große Chance liegt im digitalen Lernen. Da hierbei aber andere Rahmenbedingungen vorherrschen braucht es neue Kompetenzen um das digitale Lernen zielführend und nachhaltig zu gestalten. In drei kurzen Modulen bieten wir diese Basisqualifizierung an.

 

Inhalt:

Modul Technik - 60 Minuten

Auf Basis der verwendeten Online-Lern-Werkzeuge werden entsprechende Fähigkeiten zur Benutzung geschult. Das Prinzip folgt hierbei der Logik „mit der Technik die Technik erlernen.“ Es geht um spielerisches Ausprobieren mit dem Ziel Widerstände gegenüber der Online-Lernform abzubauen und den persönlichen Nutzen zu erleben. Je nach Erfahrungsstand der Teilnehmenden kann dieses Modul auch nur als technische Vorbereitung (Registrierung, Einrichten des Lernraums, etc.) genutzt werden. Elemente des Moduls - Verschiedene Lernräume „Video- und Audiokonferenz im Plenum mit Shared Slides“ Private Chats, Subsysteme in Kleingruppen - Digital Whiteboard - Online-Lern Does and Don´ts - z.B. Mikrofon stummschalten, Melden, etc.  

Modul Zeitkompetenz - 60 Minuten

In Präsenzseminaren ist der Rahmen für eine lernförderliche Umgebung gestaltet – meist durch die Seminarleitung. Beim Onlinelernen sind diese Gestaltungsmöglichkeiten begrenzt. Die Lernenden befinden sich mitunter in völlig verschiedenen Kontexten (zu Hause, im Büro, im Transit, etc.) und sind gefordert, einen Teil dieser Gestaltungsarbeit zu übernehmen, um fokussiert und effizient lernen zu können. Hierbei geht es vor allem darum, störungsfreie Lernsettings zu schaffen, sich gut nach außen hin abzugrenzen und Lernprozesse in kleinen „Lernhappen –Lernnuggets“ zu gestalten. Im Modul erarbeiten die Teilnehmenden einen für ihren individuellen Lernprozess förderlichen Rahmen, den sie direkt in der Praxis anwenden können. Elemente des Moduls - Blockzeitenprinzip und konzentriertes Lernen - Abgrenzung nach Außen, Unterstützung durch das Umfeld - Planung von (Selbst-) Lernzeiten im operativen Alltag

Modul Lernprozesse steuern - 60 Minuten

Onlinelernen in kleinen Etappen hat den Vorteil, dass zwischen den Lerneinheiten Erkenntnisse und Maßnahmen sofort umgesetzt und ausprobiert werden können. Voraussetzung dafür ist, dass der Transfer und die Anwendungen vom Lernenden mitgestaltet werden. Unterstützend können Lernpartnerschaften (Buddy-Duos), Reflexionszeiten und Selbstlernen eingesetzt werden. All dies bedarf einer förderlichen Haltung gegenüber Lernprozessen, Geduld und ein Verständnis davon, wie man persönlich am besten lernt und andere dabei unterstützen kann. Im Modul erarbeiten die Teilnehmenden hierfür einen persönlichen Lernrahmen. Elemente des Moduls - Prototyping als Lernstrategie - Planen, Anwenden, Evaluieren - Umgang mit Erfolgen und Rückschlägen - Feedback und Sparring mit Anderen - Lernstrecken – und Planung der mittelfristigen Umsetzung  
Ziele:
Ihnen in drei kurzen Modulen die bestmögliche Basisqualifizierung für Ihre digitale Lernkariere zu bieten.
Methodik:
  • Verschiedene Lernräume
  • Digital Whiteboards
  • Prototyping als Lernstrategie
  • Feedback und Sparring mit Anderen
  • Vorträge und interaktives lernen
Termine:

Auf Anfrage

Dauer:
3 Module mit jeweils 60 Minuten Schulung  
Kosten:
85€ pro Person
Kosten Hinweis:
Die Seminargebühren werden pro Person zzgl. ges. MwSt.. berechnet. Pausengetränke und schulungsbegleitende Unterlagen sind in den Seminargebühren enthalten. Firmenseminare auf Anfrage.
Ansprechpartner:
Angela Görwitz +49 (30) 700 150 53-0

 

Seminar anfragen Seminar als PDF